Linos Festival 2019

Linos Festival, Altes Pfandhaus, 15. Juni 2019

Das Linos Festival 2019 ist jetzt vorbei. Es war uns eine große Freude, die Musik mit Euch allen zu teilen, wir freuen uns auf das nächste Mal!

Das habt Ihr über unserem ersten Versuch geschrieben:

« Für mich als bisherigen ausschließlichen Philharmonie-Besucher war es eine besondere Freude, so nah an den Musikern zu sitzen und ihre Spielfreude so hautnah zu erleben. »

« Geniale Spielfreude + Frische. Die Glocken waren sehr gut zu hören, die Einleitung des Komponisten war etwas besonderes. Beethoven war klar Gassenhauer. Tolle Ergänzung durch Klarinette und Bratsche. Perfekt Mozart! »

« I really enjoyed the music and the relationship with the public. Sehr nah, freundlich und “fresh”. Vielleicht für’s nächste Jahr mehr Werbung! (it would be nice to see more people enjoying your music) »

(über das Kinderkonzert): « Es war genial! Gute Uhrzeit, Länge, tolle Musik! Nicht nur für die Kinder toll, als Eltern möchte man ja auch gerne zu Konzerten gehen, aber das ist meistens schwierig mit Kindern. Danke! =) »

Und hier noch ein paar Fotos. Alle weitere Infos über das Linos Festival 2019 sind weiter unten zu finden.

(alle Fotos von Annika Schönfeldt)

14. – 15. Juni 2019
Altes Pfandhaus Köln

Linos Piano Trio
mit Ruth Gibson (Bratsche) & Liana Leßmann (Klarinette)

Das Linos Piano Trio eröffnet sein Kammermusik Festival in der Kölner Südstadt kommenden Juni mit Gastmusikerinnen Ruth Gibson und Liana Leßmann. Drei Veranstaltungen finden im Laufe des Wochenendes 14.-15. Juni in der intimen Atmosphäre des Alten Pfandhauses statt. Mit seinem Programm möchte das Trio sein Publikum durch eine Reise selten gehörter Stücke, wie auch traditionelle Werke des Kammermusik Repertoires führen. Im Eröffnungskonzert werden Miniaturen von Kurtág kontrastierenden Werken des 20. Jahrhunderts entgegensetzt – Bartóks „Kontraste“ (1938), Gideon Kleins „Streichtrio“ (1944) und Henzes „Kammersonate“ (1948), das ganze gipfelt dann in Brahms überraschend kompaktem Klaviertrio, Opus 101.

Im Familienkonzert am Samstag werden Werke von Mozart, Beethoven und andere vorgestellt, in einer Atmosphäre wo die Kleinen lachen, schreien, tanzen, und alles machen dürfen, was sie wollen, alles ist erlaubt!

Das Abschlusskonzert am Samstag Abend präsentiert beliebte Werke von Mozart und Beethoven, sowie Ravels „La Valse“ für Klaviertrio, das vom Linos Piano Trio selbst arrangiert wurde, und die Uraufführung von Prach Boondiskulchoks „Träumerei“, inspiriert durch den gleichnamigen Film Harald Brauns über Clara Schumann von 1944.

Fr., 14. Juni, 20 Uhr
All’ongherese“ – Brahms, Bartók, Kurtág u.a.
VVK €18 AK €22

Sa., 15. Juni, 11 Uhr
Kinderkonzert für Kleinkinder bis 4 Jahre
Erwachsene €7, Kinder €4

Sa., 15. Juni, 20 Uhr
Traum und Tanz Beethoven, Mozart, Ravel, Boondiskulchok* (*Uraufführung)
VVK €22 AK €26

Tickets online buchen:
https://www.koelnticket.de/altes-pfandhaus/
Das Büro des Alten Pfandhaus nimmt auch täglich Kartenreservierungen telefonisch (von 9.00 bis 12.00 Uhr) unter 0221-2783685 an. Oder per Email an kontakt@altes-pfandhaus.de.

Fr. 14. Juni – 20:00

All’ongherese

Kurtág – Varga Bálint Ligaturája
Kurtág – In Nomine – all’ongherese
Gideon Klein – Streichtrio
Bartók – Kontraste
Kurtág – Im Volkston
Henze – Kammersonate
Brahms – Klaviertrio c-Moll, Op. 101

VVK €18 AK €22
TICKETS ONLINE BUCHEN (hier klicken)

Sa. 15. Juni – 11:00

Kinderkonzert

Für Kleinkinder bis zu 4 Jahre mit Eltern!
Musik von Mozart, Beethoven, Kurtág u.a.

Die Kleinen dürfen die Musiker hautnah erleben und sich von der Musik frei bewegen lassen.
Lachen, kreischen, weinen, jubeln, tanzen oder schlafen – alles ist erlaubt! (Geschwister dürfen natürlich auch mit!)

Erwachsene €7, Kinder €4. Bitte nicht mehr als 3 Kinder pro Erwachsener.

Sa. 15. Juni – 20:00

Traum und Tanz

Beethoven – „Gassenhauer-Trio“
Ravel – La Valse (Arrangement vom Linos Piano Trio)
Boondiskulchok – „Träumerei“ (Uraufführung)
Mozart – Klavierquartett Es-Dur, KV 493

VVK €22 AK €26
TICKETS ONLINE BUCHEN (hier klicken)


Künstler

Linos Piano Trio
Künstlerische Leitung

Prach Boondiskulchok (Klavier)
Konrad Elias-Trostmann (Violine)
Vladimir Waltham (Cello)

2015 gewann das Linos Piano Trio den Ersten Preis und den Publikumspreis der „7th Melbourne International Chamber Music Competition“.

Kurz nach seiner Gründung im Jahr 2007 in London, feierte das Ensemble sein Debut auf dem „Tunnell Trust Showcase for Young Musicians”. Seitdem erhielten die Musiker prägende Impulse von Sir András Schiff, Rainer Schmidt (Hagen Quartett), Eberhardt Feltz, Christoph Poppen, Anthony Marwood (Florestan Trio) und im Studium bei Markus Becker und Oliver Wille an der Musikhochschule Hannover. 2014 verliehen dem Trio die Juroren der Royal Philharmonic Society den „Albert and Eugenie Frost” Preis. 2017 beginnt für das Linos Piano Trio die Kammermusik Residenz, sprich „Artists-in-Residence“, am Trinity Laban Conservatoire London.

Das Trio zeichnet sich durch seine große Bandbreite von historischer Aufführungspraxis bis zu Neuer Musik und die Aufnahme vielfältiger kultureller und musikalischer Hintergründe aus. Die drei Musiker vereinigen fünf Nationalitäten in sich.

„Slow-burning and gripping” komentierte das The Strad Magazin. Die Hannoversche Allgemeine Zeitung schrieb „das Trio faszinierte auf Anhieb”. Das Linos Piano Trio konzertiert weltweit in Konzerthäusern wie der Barbican Hall und Wigmore Hall in London, dem Melbourne Recital Centre, dem Muziekgebouw Eindhoven, dem Holzhausenschlösschen in Frankfurt und dem György Ligeti Saal in Graz.

Ruth Gibson (Bratsche)

Die irische Bratischistin Ruth Gibson ist als Kammermusikerin und Soloistin international anerkannt und ist in den renommiertesten Konzertsälen zu Gast. Sie ist die Bratschistin des Ensemble 360, dessen Auftritte in ganz Großbritannien im BBC Radio 3 regelmäßig gesendet werden. Ihre Tätigkeiten als Kammermusikerin führten sie zur Mitarbeit mit der Academy of St. Martin-in-the-Fields und als Solo-Bratschistin gastierte sie bereits mit der Camerata Ireland und der Manchester Camerata.

Als Mitglied des Finzi Quartettes, erhielt sie den 1. Preis in der 5th Trondheim International String Quartet Competition. Ruth ist Lehrbeauftragte Bratschen-Dozentin an der Royal Northern College of Music in Manchester. Sie ist Gründerin und übernahm 2012-2016 die künstlerische Leitung des „String Quartet Collective“ an der Royal College of Music in London.

Liana Leßmann (Klarinette)

Als Stipendiatin der Karajan-Akademie der Berliner Philharmoniker wirkt Liana Leßmann seit Februar 2018 in Konzerten der Berliner Philharmoniker mit und wird durch Mitglieder des Orchester gefördert und unterrichtet. Als Gast spielt sie regelmäßig in Orchestern wie der Staatskapelle Berlin, dem Deutschen Symphonie-Orchester Berlin, dem Konzerthausorchester Berlin und der Kammerakademie Potsdam.

Solistisch trat Liana Leßmann mit der Hamburger Orchestergemeinschaft in der Laeiszhalle Hamburg und der Anhaltischen Philharmonie im Bauhaus Dessau auf. Liana Leßmann erhielt Preise im Wettbewerb “Jugend musiziert” auf Landes- und Bundesebene sowie den 1. Preis im “LIONS-Musikwettbewerb” im Distrikt Nord.

Spielort

Altes Pfandhaus Köln
Kartäuserwall 20
50678 Köln

(+49) (0)221 2783685
kontakt@altes-pfandhaus.de